Das Wochenwort 22

 

Das heutige Wochenwort kommt von:
Pater Roger Abdel Massih CML

Sonntag, 8. November 2020

 

 

„Lebendiger Gott, du lässt Menschen, die leiden nicht allein.
Schreibe mir ins Herz, dass du bei mir bist.
Öffne mir die Augen für dein Mitgehen.
Wecke in mir die lebendige Hoffnung, dass deine Liebe siegt.“

Diese Worte aus dem Jugendkreuzweg 2008, könnten uns gut begleiten durch diese Zeit des Lockdowns. „Wecke in mir die lebendige Hoffnung, dass deine Liebe siegt“.

Hoffnung ist ein Wort, aber ist es mehr als ein Wort! Es ist eine mächtige Kraft in uns, ein Geschenk Gottes an uns, damit wir leben können.

Der Sonnenaufgang, das Warme Licht am Morgen, die Natur, die Luft … unzählige Geschenke für Dich damit Du die Kraft spürst, Gott ist immer bei Dir.

Ich habe mir erlaubt, Dich zu Duzen, weil ich möchte, dass Du die Nähe spürst, … wir sind nicht Fremde und ich möchte, dass meine Worte Dein Herz erreichen.

Diese Woche, möchte ich Dir ein Lachen schenken! denn

Mutter Theresa sagte einmal: Wir werden niemals erfahren, wie viel Gutes ein einfaches Lächeln bewirken kann.

Deshalb, schreibe ich Dir hier ein Paar Witze über Corona und ich freue mich, wenn Du im Kommentar die Witze erweitern kannst.

Ich wünsche Dir viel Freude und viel Lachen beim Lesen.

# Das sind meine Reiseziele 2020:

– Haustralien
– Sofambik
– Kloronto
– Bangladusche
– Balkongo

vielleicht gibt es noch einen Abenteuertrip nach Parkistan.

# An alle Kinder, die mein Haus letztes Halloween mit Klopapierrollen beworfen haben: „Wer zuletzt lacht, lacht am besten!“

# Chuck Norris hatte Kontakt mit dem Coronavirus.
Jetzt muss das Coronavirus 14 Tage in Quarantäne.

# An alle die sich Sorgen machen: Das Coronavirus hält bestimmt nicht lang. Schließlich ist es „Made in China“.

# Wegen Corona sollte man täglich mehrere Knoblauchzehen essen. Es hilft zwar nicht gegen das Virus, aber der Mindestabstand wird garantiert von allen eingehalten!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.