Kita St. Hedwig

Kindertagesstätte St. Hedwig
Elsterstraße 16
65933 Frankfurt am Main – Griesheim
Tel.: 069 / 39 30 60
Fax: 069 / 35 35 89 55
e-mail: Kita St. Hedwig

——————————————————————————————————

Leitbild der Katholischen Kindertagesstätte St.Hedwig
Elsterstr.16, 65933 Frankfurt

——————————————————————————————————

1.1. Unsere christlich humane Orientierung

Als Einrichtung der Katholischen Kirche identifizieren wir uns mit den Grundlagen des christlichen Glaubens. An diesem orientieren wir uns in all unserem Tun.

Im Mittelpunkt all unseres Arbeitens steht das Kind, welches wir immer als kostbares Geschenk Gottes betrachten, ja mehr noch: Jeder Mensch ist nach Gottes Ebenbild geschaffen (vgl. Bibel, Buch Genesis) und besitzt daher eine unverwechselbare Würde.

Jesus sagt: „Du sollst Gott lieben und den Nächsten wie Dich selbst.“ Diese Regel ist der Leitfaden für unser Handeln.

Die christlichen Werte sind eine unverzichtbare Grundlage. Die christliche Botschaft begleitet uns im täglichen Miteinander, christliche Traditionen unseren Jahreslauf. Als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Einrichtung sind wir uns unserer Vorbildfunktion bewusst. In all unserem Tun wollen wir die christliche Sicht vom Menschen zur Entfaltung bringen.

Daraus leitet sich wie von selbst unsere Orientierung an der Menschenwürde jedes Kindes ab. „Die Würde des Menschen ist unantastbar“ (Grundgesetz) – das gilt erst recht für jedes Kind. Niemand wird in unserer Einrichtung wegen Rasse, Geschlecht, Nationalität oder Religion ausgegrenzt oder diskriminiert.

 

1.2. Eine Einrichtung im Auftrag der Kirche

Frankfurt-Griesheim ist ein Stadtteil mit multikulturellem und multireligiösem Umfeld. Hier verwirklicht die Katholische Kirche mit den Kindertagesstätten

ihren caritativen Auftrag. Sie unterstützt so Familien in ihrem Bildungs- und Erziehungsauftrag, insbesondere bezüglich der religiösen Bildung.

Kinder sind für unsere Pfarrgemeinde Mariä Himmelfahrt besonders wichtig, wir setzen uns für sie ein! So ist unsere Kindertagesstätte ein elementarer Teil unserer Pfarrgemeinde und deren Leben. In der Arbeit mit Kindern gehört sie an die erste Stelle. Die Kindertagesstätte lebt und arbeitet mit den anderen Institutionen der Pfarrgemeinde eng zusammen. Sie tragen gegenseitig Sorge für ein gutes Miteinander, für gegenseitiges Kennenlernen und gemeinsame Aktivitäten.

Als Träger sieht sich die Katholische Kirchengemeinde in einer besonderen Verantwortung und Sorge für ihre Kindertagesstätte. In Zusammenarbeit mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie mit den Eltern sorgt sie sich um den Erhalt und die Weiterentwicklung der Einrichtung. Fachpersonal, ein gutes pädagogisches und religionspädagogisches Konzept, pädagogisch wertvolle Ausstattung und Material sowie ein angemessenes Raumangebot für die Kinder im Innen- und Außenbereich, sind die Hauptsorge des Trägers. Darüber hinaus bringt er als Dienstgeber seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Anerkennung und Wertschätzung entgegen.

 

1.3. Eine Einrichtung mitten in der Gesellschaft

Unsere Einrichtung bewegt sich im Rahmen des gesellschaftspolitischen Auftrags für Kindertagesstätten der Stadt Frankfurt. Wichtig ist ihr dabei der Bildungsauftrag (siehe Hessischer Bildungsplan), sowie die familienergänzende Hilfe zur Erziehung und durch Gemeinschaftsleben und Betreuung.

Unsere Einrichtung versteht sich als Teil des Stadtteils und wirkt in dessen Leben mit. Deswegen arbeitet sie mit anderen Institutionen und Gruppen des Stadtteils zur Verbesserung der Lebenssituation von Familien und Kindern zusammen. Die Vernetzung mit den Schulen vor Ort sowie den Beratungsstellen und Frühförderstellen für die Kinder hat für uns Priorität.

Integration ist uns ein wichtiges Ziel. Wir sehen die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund, verschiedenster Religionen, Kulturen und sozialer Herkunft als einen Beitrag zum Frieden in unserem Stadtteil. Gegenseitige Akzeptanz und Toleranz spielen eine bedeutende Rolle dabei.

Es ist bei uns selbstverständlich, Kinder mit Behinderungen in unser Leben zu integrieren. Hierfür wollen wir alle nötigen Ressourcen mobilisieren. Dies ist uns ein Grundauftrag.

——————————————————————————————————

Näheres erfahren Sie hier!   ———>

——————————————————————————————————

  16.– 20.April 2018

in der Kita St.Hedwig

Aktion: „Woche des Buches“

Lesezeichen basteln, Bücher anschauen, verstärkt Vorlesen, Lieblingsbücher mitbringen, …

Wir errichten im Eingangsbereich der Kita einen Bücherschrank für alle Familien unserer Einrichtung.

 

Bücher einstellen & andere Bücher ausleihen
Haben Sie gut erhaltene Kinderbücher übrig? Wir nehmen sie gerne!!

Herzliche Grüße Ihr Kita-Team St.Hedwig

——————————————————————————————————

2. Platz belegt – 1000.-€ gewonnen!!

——————————————————————————————————

Wo Vorschulkinder zu Künstlern werden…

 In einem Kunstprojekt haben unsere Vorschulkinder große Bilder gemalt und Postkartenteile erweitert. Wir finden, das ist ihnen sehr gut gelungen!!

 

————————————————————————————————————————-

Pädagogische Fachkraft im Ü3 Bereich gesucht!

——————————————————————————————————
Aktuelle Informationen aus unserer Kita:
——————————————————————————————————

Termine bis —-> Infopost
März/April 2018


Sauberhaftes Hessen

 

Sauberhaftes Hessen

Hühner in St. Hedwig

 

Hühner in St. Hedwig, Mai 2017

————————————————————————————————————————-

Ein Besuch in der Pflegeeinrichtung „Haus am Rosengarten“ in der Lärchenstraße

Zwei Tage vor Weihnachten…

Gemeinsam mit Pastoralreferent Herrn Preis, der Kita-Leitung Frau D’Antuono und den Erzieherinnen Frau Pfeifer und Frau Michalik haben die Vorschulkinder der Kath. Kindertagesstätte St.Hedwig den Bewohnerinnen und Bewohnern einen weihnachtlichen Liedergruß ins Haus gebracht.

„Oh Tannenbaum“ und „Kling Glöckchen“ schallte es durch die Gänge und in den Aufenthaltsbereichen. Da floss so manche Freudenträne, es wurde mitgesungen und mit Füßen und Händen im Takt gewippt.

Anschließend verschenkten die Kinder kleine selbstgebastelte Tannenbäume und Sterne.

Als Dankeschön bekamen die Kinder vom Personal der Pflegeeinrichtung kleine Geschenke, die sie stolz mit in den Kindergarten nahmen.

Bei einer abschließenden Besprechung meinte Filippo: „Wann können wir wieder zu den Menschen ins Heim?“ und Muhammed sagte andächtig: „Die Menschen dort waren sooo schön…!“

Ein bewegender Vormittag für die Bewohnerinnen und Bewohner des Pflegeheims ebenso wie für die Kinder der Kindertagesstätte St.Hedwig.

Für die Kindertagesstätte:
Manuela D’Antuono

 

und weitere Informationen rund um unsere Kita:

 

Wussten Sie schon, dass…

Stellenausschreibung… 96 Kinder im Alter von 1 – 6 Jahren einen Platz in unserer Einrichtung haben?

Die Vielfalt der verschiedenen Nationalitäten und Religionen macht unseren Alltag spannend und interessant.

… unsere Gruppen folgende Namen tragen:

Marienkäfergruppe, Sonnengruppe, Mäusegruppe, Wichtelgruppe, Regenbogengruppe

… wir ein buntes, gemischtes und fröhliches Team sind?

 

Wer ist heute im Haus?

      Erkennbar an unserer neuen
Infowand im Eingangsbereich

 

… wir am Do., den 23.7. einen großen gemeinsamen Ausflug in den Niedwald gemacht haben: Mit Picknick & Mittagessen und spannenden Entdeckungen im Wald und am Weiher.

… unsere Vorschulkinder im letzten Jahr ein erlebnisreiches Programm hatten:

Übernachtung im Kindergarten, Kinobesuch, 3 Tage Abschlussfahrt auf einen Bauernhof in Michelstadt, Töpferkurs und erstes Kennenlernen von „Erster Hilfe“,..

Wichtel… wir Voranmeldungen jederzeit annehmen.

Wir sind beim Ausfüllen der Anmeldungen gerne behilflich.

Für die Kindertagesstätte St.Hedwig

Manuela D’Antuono, komm.Leitung