Unser Kirchentagebuch 82

 

 

 

Der heutige Tagebucheintrag ist von:
Verena Nitzling
Gemeindereferentin

Montag, dem 8.Juni 2020

 

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

ich habe heute, nach zwei Wochen Urlaub, meinen ersten Arbeitstag im Homeoffice.

Während der Coronakrise war ich, wie viele von Ihnen auch, stets auf technische Geräte und Medien, z.B. Telefon- und Videokonferenzen, Rufumleitungen aufs Handy angewiesen.

Handy, Laptop, Tablet waren bereit.

Zwei Wochen ohne z.B. ein Zoom-Meeting, Öffentlichkeitsarbeit in den sozialen Medien waren sehr erholsam, auch wenn ich persönlich gerne mit diesen Medien arbeite und eine große Chance damit für unsere Zukunft in der Kirche sehe.

Ich hatte stattdessen Zeit zum Lesen: bewusst ein Buch, kein E-Reader in die Hand nehmen.

Zeit zum Schwimmen, Zeit für persönliche Begegnungen mit dem notwendigen Abstand, Zeit zum Spazieren gehen und die Natur bewusst erleben; Zeit zum Nachdenken, wie es in unseren Gemeinden und in unserem Leben nun weiter geht.

Corona ist weiterhin da, trotz einiger Lockerungen.

Das Fazit meiner Gedanken dazu, mit Blick auf die Ereignisse und die Berichte in den Medien ist derzeit: Irritation, Fragezeichen, Unverständnis, …

Für mich persönlich ist es derzeit: Weniger ist mehr, Entschleunigung.

Um die Situation für mich persönlich erträglich zu machen, ist es für mich von großer Bedeutung, dass ich mir meiner Verantwortung für mich und meinen Nächsten bewusst bin und mein Handeln konsequent umsetze.

Rücksichtnahme, Mitdenken, Geduld, Durchhalten sind nur wenige Haltungen dazu und es erfordert von jedem Einzelnen von uns das Bewusstsein darüber, täglich in uns wach zu halten.

Bleiben Sie weiterhin gesund.
Ich wünsche Ihnen einen guten Start in die neue Woche und grüße Sie herzlich

Ihre Verena Nitzling
Gemeindereferentin

 

Bitte,
denken sie auch an die Menschen in ihrer Umgebung, die nicht über einen Internetzugang verfügen und drucken sie das Kirchentagebuch aus und werfen es ihren Nachbarn, Freunden und Bekannte bei einem kleinen Spaziergang in den Briefkasten!
Vielen Dank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.